Saatguttag bei der solawi in Mainz. Mit Vortrag zur Saatgutfreiheit.

Das Netzwerk Solidarische Landwirtschaft e.V. ist Bündnispartner des AbL-Bundesverbands.
Die Veranstaltung wird vom AbL- Landesverband Rheinland-Pfalz-Saarland finanziell unterstützt.

 

Die Solawi Mainz lädt zu ihrem 5. Saatgut- und Jungpflanzentag am 28.4.2024 ab 13.00 Uhr ein.

FlyerWir bauen selbst nur samenfeste Gemüsesorten an und möchten die Vielfalt und Unabhängigkeit von samenfestem (regionalen) Saatgut erhalten und verbreiten, sowie über aktuelle Entwicklungen berichten. Traditionell ist Saatgut ein Gemeingut. Doch immer mehr Saatgut wird privatisiert, indem Patente und Sortenschutz geltend gemacht werden. Ihr kennt es: Wenige Chemie-Konzerne kontrollieren den Großteil des kommerziellen Saatgutes, d.h. sie bestimmen, was wir essen. Der freie Zugang zu Zuchtmaterial wird eingeschränkt und die Landwirtschaft wird zunehmend einheitlicher. Was openSorce in der Software bedeutet wissen wir, doch wie kann das auf Saatgut übertragen werden?

Johannes Kotschi wird bei dem Vortrag “Saatgut als Gemeingut schützen - die open-source Strategie” von der Arbeit der Organisation OpenSourceSeeds berichten.

Außerdem könnt ihr an diesem Tag regionale Initiativen mit dem Fokus auf samenfeste Saatguterhaltung und Projekte, die sich für eine natur- und sozialgerechte Landwirtschaft einsetzen, kennenlernen. Zudem gibt es Jungpflanzen und Saatgut von regionalen Produzent*innen zu erwerben.Für Getränke und Snacks ist gesorgt.

Auch ihr habt die Möglichkeit euer eigenes Saatgut oder Jungpflanzen (bitte nur von samenfesten Sorten) mitzubringen und untereinander zu tauschen.

14.00 Uhr Vortrag „SAATGUT ALS GEMEINGUT SCHÜTZEN - DIE OPEN-SOURCE STRATEGIE” Nit Johannes Kotschi von OpenSourceSeeds.

 

SO FINDET IHR ZU UNS:

Solawi-Gärtnerei, Klosterstrasse 85, Mainz-Gonsenheim

BAHN: vom Hbf Mainz die S-Bahn 50/51 Richtung Finthen, Haltestelle: Gesundheitszentrum/ Kapellenstrasse, von dort 5 min zu Fuß

AUTO: Bitte beachtet, dass es vor Ort KEINE Parkmöglichkeiten gibt! Ein öffentlicher Parkplatz ist auf dem Juxplatz (5 min zu Fuß)

 

BIS BALD UND VIELE GRÜßE VOM SOLAWI-TEAM


Bauer → Feld → Getreide → Kekse → Cookies!