Georg Janßen, ehemaliger Geschäftsführer der Bundes-AbL und Geschäftsführer der IG Nachbau weist darauf hin, dass ärztliche Sachverständigenbeirat Berufskrankheiten jetzt empfohlen hat, „Parkinson-Syndrom durch Pestizide“ als Berufskrankheit anzuerkennen.

Faktisch ist damit "Parkinson erworben durch Pestizide" schon jetzt als Berufskrankheit anerkannt. Das bedeutet, dass Betroffene jetzt Anspruch auf Unterstützung und gegebenenfalls Entschädigung haben, zuständig sind die jeweiligen Berufsgenossenschaften.

Weitere Informationen bei der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt --> KLICK!

Vorstand der AbL Rheinland-Pfalz-Saarland


Bauer → Feld → Getreide → Kekse → Cookies!