WIR SIND AbL!

Die Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft e.V. ist DIE bäuerliche Interessenvertretung, die für eine nachhaltige und damit sozial- und umweltverträgliche Landwirtschaft sowie für entsprechende Rahmenbedingungen eintritt.

In der AbL haben sich sowohl konventionell als auch ökologisch wirtschaftende bäuerliche Betriebe zusammengeschlossen, die sich vom Deutschen Bauernverband (DBV) nicht in ihrem Sinne vertreten sehen.

Zudem finden sich unter den Mitgliedern auch Verbraucher-, Umwelt- und Tierschützer sowie entwicklungspolitisch Engagierte, die den Erhalt einer bäuerlichen Landwirtschaft unterstützen wollen. 


WIR INFORMIEREN UND HANDELN!

Der kritische Agrarbericht 2019 Die AbL hat von Anfang an den Bund Deutscher Milchviehhalter (BDM) in seinem Einsatz für faire Milchpreise unterstützt. Sie arbeitet eng mit dem AgrarBündnis e. V. zusammen, dem heute 24 Verbände mit mehr als einer Million Mitgliedern angehören.

Auf europäischer Ebene kooperiert die AbL mit bäuerlichen Organisationen aus anderen EU-Staaten. Das NEULAND-Programm für artgerechte und umweltschonende Nutztierhaltung, wurde von der AbL im Jahr 1988 gemeinsam mit dem Tierschutzbund, dem Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND), der Verbraucherintiative sowie der BUKO Agrar-Koordination ins Leben gerufen.

Seit Mitte der Siebziger Jahre gibt diie AbL die Monatszeitung "Unabhängige Bauernstimme" heraus; seit 1993 Jahren erscheint im AbL-Verlag auch das Jahrbuch "Der Kritische Agrarbericht".

Die AbL informiert ihre Mitglieder sowie die Öffentlichkeit über wichtige Fragen der Agrarpolitik auf europäischer, nationaler und Bundesländer-Ebene und bezieht dazu Stellung. Dabei vertritt sie die Positionen von Bauern und Bäuerinnen auch im Rahmen der Verbändebeteiligung bei Gesetzesvorhaben.


WIR HABEN EIN ANLIEGEN!

Power To The Bauer

Unser zentrales Anliegen ist es, die soziale Frage in der Landwirtschaft mit ökonomischen und ökologischen Aspekten in Einklang zu bringen!

Konkrete Projekte in jüngster Zeit sind der Einsatz

- gegen Gentechnik
- gegen die Nachbaugebühren auf Saatgut
- gegen die Patente auf Leben
- für die Erhaltung der biologischen Vielfalt und von gesundem widerstandsfähigem Saatgut
- für faire Preise für Lebensmittel
- für die erfolgreiche Klage gegen die CMA-Gebühren. 


WIR SIND HIER!

StrategiepapierDer Landesverband Rheinland-Pfalz-Saarland vertritt die AbL-Positionen vor Ort.

Auf Anfrage vermitteln wir Kontakte zu unabhängigen Rechtsanwälten, Steuerberatern und privaten Beratern für fachliche und organisatorische Fragen. Unser 2008 erarbeitetes Strategiepapier "Den ländlichen Raum lebenswert erhalten und gestalten - mit einer wertschöpfenden Landwirtschaft! - mit einer nachhaltigen Agrarund Ernährungskultur!" - analysiert kritisch die aktuelle europäische, deutsche und Rheinland-Pfälzische Agrarpolitik. Außdem stellt das Papier dieser Analyse die wesentlichen Visionen, Standpunkte und Forderungen einer aus AbL-Sicht schlüssigen und nachhaltigen Agrarpolitik gegenüber.

Strategiepapier des Landesverbands Rheinland-Pfalz und Saarland

Rechtsberatung, Anträge zur landwirtschaftlichen Sozialversicherung oder Buchführung, Steuerberatung – alles was der DBV anbietet, geht auch ohne den Verband.

Leitfaden: Wie geht es ohne DBV?


AKTUELLE MELDUNGEN

Bauer → Feld → Getreide → Kekse → Cookies!
Gib mir mal das Rezept! Alles klar!