AbL NRW veröffentlicht Forderungspapier zum Bürokratieabbau in der Landwirtschaft

Anlässlich eines Austauschgesprächs zur „Lage in der Land- und Ernährungswirtschaft in Nordrhein-Westfalen“, zu dem Landwirtschaftsministerin Gorißen für heute eingeladen hatte, hat die Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL) NRW e. V. ein Forderungspapier zum Bürokratieabbau veröffentlicht. Dabei unterstreicht die AbL NRW, dass ein Abbau von Bürokratie keinesfalls einem Abbau von ökologischen und sozialen Standards dienen darf. Die AbL NRW setzt sich stattdessen ausdrücklich für Bürokratieabbau an den Stellen ein, wo er zu einer Entlastung insbesondere kleiner und mittlerer Betriebe führen würde. Denn diese sind durch Dokumentationspflichten unverhältnismäßig stark belastet. Ebenso spricht sich die AbL NRW für einen stärkeren Schutz vor Billigimporten aus.

Link zum Forderungspapier: https://tinyurl.com/2s4c8rm6

Der Vorstand der
AbL Rheinland-Pfalz/Saarland

 


Bauer → Feld → Getreide → Kekse → Cookies!